Zu Lebzeiten regeln: Bestattungsvorsorge

Foto: "Hände / Bestattungsvorsorge" - Bestattungsvorsorge beim Bestattungshaus ZEITLOS Herford

Bestattungsvorsorge beim Bestattungshaus Zeitlos


Den Tod schon zu Lebzeiten zum Thema machen: Bestattungsvorsorge

Bestattungsvorsorge - Vorkehrungen treffen

 

Die Vorsorge für die eigene Bestattung ist eine Rechnung, die immer aufgeht, für ein Ereignis, das jeden betrifft. Sprechen Sie mit uns über Ihre Vorstellungen.

 

Mit einer Bestattungsvorsorge können Sie Ihre Angehörigen bei einem Todesfall entlasten und ihnen somit eine Sorge abnehmen. Sich Gedanken über den eigenen Tod zu machen, ist für viele Menschen eine eher unangenehme Vorstellung.

Mit einer im Vorfeld geplanten Beisetzung tragen Sie dafür Sorge, dass Ihre Vorstellungen auch nach Ihrem Ableben wunschgemäß berücksichtigt werden. Schließlich sollte es Ihre Entscheidung sein, wie und wo Sie bestattet werden. Nach dem Verlust eines Angehörigen stehen auch die verschiedensten bürokratischen und organisatorischen Angelegenheiten rund um den Todesfall an, welche besonders für Familienmitglieder eine gefühlsmäßige Herausforderung darstellen. Aus diesem Grund ist es eine große Erleichterung, wenn die eigene Bestattung bereits fest geplant ist. Selbst wenn Sie noch lange nicht im Herbst Ihres Lebens angekommen sind: es können jederzeit unerwartete Ereignisse eintreten! Denken Sie nicht darüber nach, wie das im Detail sein könnte. Sorgen Sie mit einer individuellen Bestattungsvorsorge rechtzeitig vor.

 

Doch der Tod gehört zum Leben dazu – und eine entsprechende Vorsorge garantiert, dass die eigenen Wünsche nach dem Ableben auch tatsächlich umgesetzt werden. Sie hilft zudem den Hinterbliebenen, in der schwierigen Situation des Trauern die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Immer Bereit sein  für die letzte Reise

Auch wenn die Stunde unseres Ablebens in weiter Ferne zu liegen scheint, ist es sinnvoll, so früh wie möglich Vorkehrungen zu treffen. Wenn es für Sie im ersten Moment etwas befremdlich ist, sich mit dem eigenen Tod zu befassen, stellen Sie sich Ihre Bestattungsvorsorge einfach als gut gepackten Koffer vor. Er steht sofort bereit, wenn Sie Ihre letzte Reise antreten, enthält alles, was Ihnen wichtig ist, und gibt Ihnen und auch Ihrer Familie das sichere Gefühl, an alles gedacht zu haben, bestens vorbereitet zu sein.

 

Von der Bestattungsart und dem Ablauf der Trauerfeier über die Dekoration und Musik bis hin zu Ihren persönlichen Mitnehmseln und individuellem Trauerdruck halten wir all Ihre Vorstellungen in Ihrem Vorsorgevertrag für Sie fest.

Also, wie sehen Ihre „Reisewünsche“ aus?

Das Schonvermögen:

 

Das Bundessozialgericht bestätigt jedes Jahr seine im Jahr 2008 getroffene Entscheidung, wonach Gelder, die für eine Bestattung zurückgelegt werden oder Ansprüche aus Sterbegeldversicherungen als Schonvermögen anzusehen sind. Damit haben das Sozialamt oder sonstige Gläubiger keinen Zugriff auf diese Ansprüche/ Guthaben.